Anfragen & Kontakt

Ihr könnt euch per E-mail bei uns melden. Wir werden dann per E-Mail oder Telefon mit euch klären worum es geht und wie wir weiter verfahren. Ob wir euch unterstützen können hängt dann von unseren Kapazitäten ab und ob sich beide Seiten eine Zusammenarbeit vorstellen können.

Prinzipiell ist es uns wichtig, dass ihr uns eine Aufwandsentschädigung zahlt. Denn jedes Treffen bedeutet für uns eine intensive Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Am Geld soll es jedoch nicht scheitern. Von daher meldet euch! Wir können dann schauen, was bei euch und bei uns im Moment möglich ist.

Um den Prozess zu beschleunigen, wäre es gut, wenn Ihr in Eurer Anfrage-E-Mail schonmal folgende Punkte soweit möglich einbringen könnt. Das ermöglicht uns, Euch eine passende Unterstützung anzubieten:

1. was für eine Art Gruppe/Projekt seid Ihr?
2. in welcher Stadt / an welchem Ort soll das Ganze stattfinden?
3. wie eilig ist es, wann soll der Prozess spätestens beginnen?
4. macht gern schonmal 2-3 Terminvorschläge oder nennt mögliche Zeitfenster
5. wie groß ist die gesamte Gruppe und wieviele Personen werden an dem
Prozess voraussichtlich teilnehmen?
6. schildert in ca. 3 Sätzen, um welche Themen es geht und markiert dabei bitte, ob Ihr als Einzelperson oder für die gesamte Gruppe sprecht.
7. spielen Machtverhältnisse wie z.B. Sexismus / Rassismus eine(besondere) Rolle?
8. habt Ihr besondere Erwartungen bzw. Bedingungen an das begleitende Team?
9. habt Ihr schon eine klare Vorstellung bzgl. Unterstützungsformat? -> siehe: Angebot

Hinweise:

– Wir hätten gern einen verbindlichen Kontat inkl. Telefonnummer
– In der Regel arbeiten wir mit Gruppen zu zweit.
– Unserer Erfahrung nach ist es förderlich, den Prozess in für Euch
neutralen Räumlichkeiten durchzuführen. Für Gruppen bis 8 Personen
bieten wir einen Raum in Berlin-X-Berg gegen geringe Raummiete an;
größeren Gruppen empfehlen wir, einen externen Raum mit genügend Stühlen
und Platz für Bewegung zu organisieren.

Unsere E-Mailadresse: ak_ku@riseup.net